• Mir geht es ein bisschen wie Marc-Uwe Kling, der sich in einem der Känguru-Romane an seinen Spammails erfreut und feststellt, dass diese immer kreativer und poetischer werden, gutes Beispiel: "Die Möhre im Bettchen dicker machen!"

    Nun habe ich keinen Bedarf an Möhrenverdickern und bekomme, wohl auch wegen meines spröden Internetverlaufs, keine sexuellen Spammails. Das ist ein bisschen schade, denn offensichtlich steigen diese zu literarischen Höhen auf. Statt dessen wird mir dauernd gedroht, mein Paypal-Konto würde geschlossen, wenn ich nicht einen höchst verdächtigen Link anklicke. Signora, isch abe gar kein Paypal-Konto.
    Zwar blockiere ich die Absender immer wieder, aber es gibt offensichtlich unendlich viele Email-Adressen, die man zur Versendung von Spam benutzen kann. Aber wieso? Hat je jemand einen von diesen Dreckslinks angeklickt? Besonders wenn der Absender Leni3 mit Email von t-online ist?

    Stotternder Bot

    Nun, heute hatte ich diese neue Variante im Postfach und frage mich, ob die Absender ernsthaft glauben, diesmal müsse es klappen, weil die Mail so überaus seriös daherkommt? Oder ist es das, was wir von künstlicher Intelligenz zu erwarten haben?

    jet_____zt________be_______st____äti______gen___


    votre commentaire
  • Nein, es geht mir nicht um den Kampf der Farben auf dem Rasen, vielmehr um die Farbkonkurrenz auf der Wiese.

    Mohnkuchen für Bienen

    Wenn ich die Emmericher Rheinbrücke hinter mir lasse und mich Kleve nähere, komme ich an einem riesigen Feld mit wildwachsenden Mohnblumen vorbei, in die sich ausnahmslos nur weiße Blumen mischen. Dann bleupassiere ich zwischen Donsbrüggen und Neunütterden ein großes Feld mit wildwachsenden Kornblumen, in die sich wiederum nur weiße Blumen mischen.blanc rouge

    Was ist es, das eine friedliche Koexistenz von blauen und roten Wildblumen verhindert? Ich finde das ganz erstaunlich.

    In meinem Garten dominieren übrigens die Mohnblumen, nur eine einzige Kornblume hat es geschafft, weil ich ein Stück Rasen heimlich nicht mähe.


    votre commentaire



    Suivre le flux RSS des articles
    Suivre le flux RSS des commentaires