• Eau de Lourdes et crevettes au beurre

    Eau de Lourdes et crevettes au beurreEine Woche zwischen Samos und Schule. Am Dienstag lud Annette die üblichen Verdächtigen aus dem Lehrerzimmer zu Kaffee und Kuchen ein, leider habe ich kein Foto von ihrem genialen Blaubeerkuchen, der eigentlich ein Erdbeerkuchen sein sollte, aber mangels Erdbeeren mutierte. Ich finde diese Version noch besser, glaube ich.

    Am Samstag dann Gourmetküche bei Barbara und lustige Gespräche mit Veronika. Die beiden berieten mich auch noch in Fragen katholischer Etikette, als wenn ich Ratschläge von Heiden brauchte. Was sollte der Lachflash, weil ich meinte, man könnte Wasser aus Lourdes trinken? Nach wie vor denke ich, dass es so ist wie die Heilwässerchen in Kurbädern. Aber nein, angeblich ist es Weihwasser, und wer das trinkt, kommt in die Hölle. Ach ja, wer in der Kirche eine Kerze bezahlt und dann nicht dort anzündet, sondern als Souvenir mitnimmt, kommt auch in die Hölle. Darf ich meine Sammlung wohl mitnehmen und am Höllenfeuer entzünden?Eau de Lourdes et crevettes au beurre

    Die beiden haben keine Ahnung, denn Lourdes-Wasser kann man nicht nur trinken, man darf sich auch damit waschen:

    Lourdes – Die Quelle

    “Trinken Sie aus der Quelle und waschen Sie sich darin” Maria zu Bernadette am 25. Februar 1858

    Die Quelle von Massabielle sprudelt bis heute! Seine Popularität hat das Lourdeswasser durch die medizinisch unerklärlichen Heilungen.

    Von den zahllosen gemeldeten Heilungen wurden von kirchlicher und medizinischer Seite bis heute 66 offiziell als Wunderheilungen anerkannt. Tatsächlich sind 48 davon in Zusammenhang mit dem Kontakt mit dem Wasser geschehen. Ein Kollegium von Ärzten aus aller Welt, darunter auch Atheisten, untersucht die gemeldeten Heilungen nach wissenschaftlichen und kirchlichen Kriterien.

    Die Heilungen sind von Gott gewirkt als ein Zeichen seiner Liebe zu allen Menschen. Sie stehen im Zusammenhang mit dem Glauben, der Fürsprache Mariens, der Heiligen und dem Gebet der Gläubigen. In eigens eingerichteten Badeanlagen können Sie auch im Quellwasser baden. Der Eintritt ist kostenlos, Badesachen sind nicht notwendig. Jedes Jahr kommen über 300.000 Pilger in die Bäder. Nur wenige erfahren eine körperliche Heilung. Viele aber erfahren eine seelische Heilung, indem sie sich versöhnen mit Gott und mit sich selbst durch die Erfahrung von Geborgenheit und Annahme.

    Bernadette sagte: “Manche nehmen das Wasser wie ein Medikament… Aber man muss glauben und man muss beten: dieses Wasser hat ohne Glauben keine Wirkung.”

    http://www.urquellwasser.eu/spirit/belebung/kalkschutz/archives/11

      


    Tags Tags : , , , , ,
  • Commentaires

    1
    Mardi 3 Septembre 2013 à 13:31

    genau, man soll die Lippen, die Wunden und wenn es da wehtut vor Durst, natürlich auch die Kehle benetzen. Ich hab meiner Mutter damals so eine Madonna aus Glas mit abschraubbarem Krönchen mitgebracht, mit geheiligtem Mariacron drin...Zum Schulbeginn, die neue Kampagne

    2
    Mercredi 4 Septembre 2013 à 11:59

    Noch heiliger ist Klosterfrau Melissengeist.

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :