• Urbi et orbi

    AdventskalenderWeihnachten ist vorbei, endlich, jetzt ist wieder die Zeit Adventskalenderdes unzeitgemäßen Weihnachtsbrimboriums. Wie verfrühte Stollen im September bleiben die verspäteten Weihnachtsbeleuchtungen noch eine ganze Weile hängen, und auch die letzten Marzipankartoffeln müssen noch verkauft werden. Die Krippen und Weihnachtsbäume haben den kirchlichen Segen bis zum 6. Januar, da kommen ja noch die Hl. Drei Könige. Damit die Entwöhnung nicht zu schnell passiert, greift man gern auch auf heidnische Feste zurück, die uns noch eine Weile mit Licht und Feuer verwöhnen. 

     AdventskalenderSogar die katholischen Italiener lassen ausgerechnet in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar eine Hexe los, die das Jesuskind sucht, la Befana. 2005 habe ich auf dem Markt der Piazza Navone eine Befana gekauft, die kann ich mir jetzt statt Adventskranz aufhängen.
    Überhaupt gibt es zwei Länder, in denen man so richtig mit allem Schnick und Schnack und auf historischem Boden Weihnachten feiern kann, Israel / Palästina und Italien. Da ich nicht vorhabe, nach Betlehem oder Jerusalem zu pilgern, wo die meisten ohnehin nicht christlich sind, preferiere ich Weihnachten in Rom. AdventskalenderFast hätte ich da auch mal einen Segen abbekommen, aber wir waren wegen der typisch italienischen Zeitrechnung zu spät am Petersplatz, der Papst (Johannes Paul II) Adventskalenderhatte gerade den Balkon verlassen.
    Das letzte Mal war ich vor fünf Jahren in Rom, auch in der Weihnachtszeit, da habe ich nicht mal versucht, Benedettos Segen zu bekommen. Trotzdem haben wir den Vatikan intensiv besucht und uns am religiösen Dekor erfreut. Ganz schick auch die Shopping-Meile für Päpste.
    Nichts geht aber über Lucias blinkenden Weihnachtsbaum.
    AdventskalenderEigentlich habe ich es immer schon genossen, zu Weihnachten zu verreisen, lange Jahre nach Frankreich, wo ich das beste Festessen überhaupt bekam.Adventskalender Dann Kanada, wo man den USA in Sachen Dekoration und Kommerz durchaus nacheifert. Ausgerechnet da fing es aber erst am 28.12. an zu schneien. Andererseits gibt es Läden, die das ganze Jahr über Weihnachtsdeko verkaufen, der beste ist in Niagara-on-the-Lake.

    AdventskalenderSogar in Tunesien bekam man zumindest im Hotel seine Dröhnung ab, und auf Malta wurde die Altstadt von Valetta nicht nur geschmückt und beleuchtet, Adventskalendersondern auch beschallt, besonders gern mit Modern Talking. Auf Malta kann man übrigens sehen, wie groß Weihnachtssterne werden, wenn es nicht schneit. Überall stehen sie dort in Gärten und Parks.
     

    Ich möchte zu Weihnachten mal nach Florida fliegen, vielleicht nächstes Jahr.

     


    Tags Tags : , ,
  • Commentaires

    1
    thankyou59
    Lundi 27 Décembre 2010 à 18:29

    Ein schöner Artikel, mit dem man andere Luft schnuppert ...

     

    2
    Petit Larousse Profil de Petit Larousse
    Mardi 28 Décembre 2010 à 13:27

    Auf einer Wanderung in der Provence kam ich mal in ein winziges Nest, das die Weihnachtsbeleuchtung auch im Hochsommer an den Bäumen ließ. Oder war sie vom 14. Juli hängen geblieben, wo sie als Ersatz für patriotischere Illuminierung gedient haben könnte?

    3
    Mardi 28 Décembre 2010 à 16:26

    Wieviele Päpste sorgen denn für Binnennachfrage im Vatikan? - Von Ray Bradbury gibt es eine schöne Geschichte über einen katholischen Schokoladenfan, der sich den Schokoriegel vom Papst segnen lässt.

    4
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Mardi 28 Décembre 2010 à 22:39

    Bestimmt kann man auch mit Weihwasser lustige Dinge machen, um Gottes Segen auf die Gegenstände zu lenken. Tee kochen, Haare waschen, Blumen gießen, Feuer löschen etc.


    Was die Haute Couture für Päpste angeht, so darf sich da wahrscheinlich jeder Dorfpfarrer einkleiden und dann heimlich am Sonntag Papst spielen.

    5
    Mercredi 29 Décembre 2010 à 13:51

    Was würde dann passieren, wenn ein Kahlköpfiger seinen fast blanken Kopf mit Weihwasser abspült? Wachsen dann die Haare wieder nach? Damit könnte der Vatikan zusätzliche Millionenumsätze machen. Und da die Vatikanbank eh schon in Firmen investiert, die u.a. die von ihnen angeprangerten Kondome herstellen, dann könnte man auch gleich die Lümmeltüten mit dem heiligen Wasser besprenkeln, auf dass jeder Träger der geweihten Kondome keine Lust auf Sex mehr verspürt, denn man darf ja nur zum Kinderzeugen.... 

    6
    Mercredi 29 Décembre 2010 à 15:46

    Mit Lourdes-Wasser könnte man es bestimmt mal versuchen.

    7
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Mercredi 29 Décembre 2010 à 15:55

    Ja, was denkst du denn, warum der Papst auch in hohem Alter solch volle Haarpracht hat? Und wissenschaftlich gesehen hilft Weihwasser genau so gut gegen Glatze wie jedes andere Mittel. Weihwasser gegen Libido hilft allerdings nur, wenn das Wasser gaaanz kalt ist.

    8
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Mercredi 29 Décembre 2010 à 15:59

    Ha, Lourdes-Wasser für Pflanzen, welche Verschwendung. Meine Pflanzen würden sich schon über mehr Wasser von den Stadtwerken freuen. Ich werde sie gleich mal gießen, die ärmsten.

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :