• Madeira: Best football player in the world

    Wie schön, Ildikoo hat meinen ersten Blogeintrag von Madeira gelesen und kommentiert, sie will wissen, ob ich im Museum war. Ja, war ich, fast.

    Übrigens stimmen die Datumsangaben nicht mit dem Datum des Eintrags überein, ich benutze lieber die Daten meines Aufenthaltes, sonst vergesse ich sie irgendwann.

    Kleiner deutscher Tourist mit Ronaldo  Großer englischer Tourist mit Ronaldo  Foto mit Ronaldo 

    Willkommen im RonaldolandDas erste, was ich von Madeira sah, während ich auf mein Gepäck wartete, war die Büste von Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro, dessen Namen jetzt sogar dem des Flughafens hinzugefügt wurde. Die Büste ist natürlich bekannt und lockt kleine und große Jungs an, die sich mit Ronaldo fotografieren lassen. Das gilt auch für die Statue im Hafen vor dem Museum, dass ich fast besucht habe.Willkommen im Museum der Egomanie

    Ich weiß, chère Ildikoo, ein Fast-Museumsbesuch zählt nicht, und dieses Museum zählt auch nicht so richtig, Cristiano Ronaldos Fußballmuseum CR7. Deshalb bin ich auch nicht reingegangen, um die Ansammlung von Pokalen zu bewundern. Ich finde, dass ich in der Eingangshalle schon alles gesehen habe. Nimmt Bargeld und alle gängigen KreditkartenAber ich habe mir am Automaten für zwei Euro eine Ronaldo-Gedenkmünze gezogen, nur damit auf meiner Kreditkartenabrechnung CR7 steht. Wer weiß, wen ich mit der Münze mal beglücken kann. Das Museum ist eigentlich eine Zugabe zum Hotel Pestana CR7, das ich zwar nur von außen gesehen habe, das aber wirklich nicht meinen Geschmack trifft. Vermutlich wohnen dort auch nur Fans von Ronaldo und reden den ganzen Tag über Fußball. CR7

    Kick it like Ronaldo

    Ich weiß eigentlich nicht viel über Ronaldo, habe ihn zweimal bei einer Meisterschaft im Fernsehen gesehen und fand seine Art nicht sonderlich sympathisch. Aber auf Madeira, wo er geboren ist, wird er verehrt und tut wohl auch viel Gutes. DevotionalienhandelKlar könnte er auch einfach seine Steuern korrekt bezahlen, aber das sieht man ihm nach. Wie ein junger Mann zu mir sagte: "Wollen wir nicht alle ein paar Millionen sparen?" Wohl wahr. Und wollen nicht alle sportlichen Jungs Fußballmillionär werden?

    Der Koloss von Madeira

    Ronaldos Statue ist aus Metall, und ihr passiert das, was allen Statuen aus Metall passiert, sie wird immer wieder an bestimmten Stellen angefasst, die dann ganz glänzend erscheinen im Gegensatz zum Rest. Interessant finde ich dann immer, welche Stellen angefasst werden. Klar, bei Ronaldo sind es die Füße, allerdings deutlich mehr der linke Fuß.

    Dann aber auch die Hände, das kann doch  nicht gut sein, Handspiel? Der Kopf ist gänzlich unberührt, dem scheint man nicht so viel zuzutrauen. Ja, und dann fassen sie dem Cristiano auch noch gern in den Schritt. Die zukünftigen Fußballmillionäre sind halt noch mehrheitlich in der Pubertät.Simply the best

     

     Kopfball Fußball   Balls

    Tags Tags : , , ,
  • Commentaires

    1
    Mercredi 15 Août à 11:09

    Ich möchte dich loben, das ist eine Leistung: über diesen angegötterten Star einen ganzen Artikel zu schreiben,  fast ohne an der Mentalität der Madeiraner  zu kritteln ;-)  ! 

    Bei meinem Besuch auf Madeira , demnächst, wenn ich andere Inseln werde entdeckt  haben, kann  ich auf ein Bild von Ronaldo verzichten. Im übrigen glaube ich doch, dass eher Frauen, jung und mittelalt, ihm in den Schritt fassen. Er ist ja auch inzwischen ein zahlreicher Familienvater, wie auch immer er das geschafft hat ;-)

    2
    Mercredi 15 Août à 11:19

    Ich könnte dir das erklären mit dem Vaterwerden, eigentlich ist es leichter als ein Tor zu schießen. Und dennoch, nein, Frauen fassen eher nicht zu, sind insgesamt auch weniger interessiert, halten meist die Kamera, um ihre kleinen und großen Jungs mit Ronaldo zu fotografieren. Ich habe eine gesehen, die nur die Büste fotografierte, jemand bot ihr an, sie mit der Büste zu fotografieren, was sie vehement ablehnte. Hätte ich übrigens auch.

     

    3
    Mercredi 15 Août à 11:22

    Ok, gut, du meintest nicht den Bronzeschritt, dann gebe ich dir Recht.

     

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :