• Was die deutschen Autobahnen für Hobbyraser aus aller Welt sind, das sind zum Jahresende die deutschen Supermärkte mit ihrem Feuerwerksverkauf für die Pyromanen aus unseren Nachbarländern.Sei ruhig, freundlich Element!

    In diesem Jahr habe ich es vermieden, nach Weihnachten in Kranenburg einzukaufen, das ist nämlich eine Hochburg der niederländischen Silvesterfreaks, die sich dort mit Alkohol und Böllern eindecken, weil hier alles billiger ist. Oder gibt es in Holland womöglich gar keine Böller? Im letzten Jahr habe ich ja schon den Stau vorm Eingang von Aldi gepostet, es gab sogar Ordner auf dem Parkplatz. Dazu hatte ich in diesem Jahr weder Zeit noch Lust, zudem dachte ich, die ständigen Berechnungen von Feinstaubbelastungen an Silvester würden langsam Wirkung zeigen.

    Helft! Feuer! helft! Die Hölle brennt!Nun ja, heute Nacht hat wohl keiner mehr gerechnet, Bocholt verwandelte sich wie jedes Jahr optisch und akustisch in ein Kriegsgebiet im mittleren Osten. Ich habe ein bisschen gefilmt und ein Video an französische Freunde gesandt. Die haben das natürlich auch schon miterlebt in Deutschland, vielleicht nicht ganz so schlimm, jedenfalls bekam ich entsprechende Kommentare zurück. Mir war nicht bewusst, dass man in Frankreich nur relativ harmloses Feuerwerk zu einigermaßen hohen Preisen kaufen kann, deshalb ist Deutschland eine angesagte Adresse für Pyromanen in Grenznähe. Allerdings ist der Geheimtipp nicht ganz so geheim, in den Tagen des Böllerverkaufs gibt es ausgedehnte Kontrollen und saftige Strafen auf der französischen Seite. Für diesmal war es nur ein Tropfen Fegefeuer.Für die normale Kofferraumfüllung Böller eines Bocholter Haushaltes zahlt man ca. 5000 € Strafe. Aber das scheint es auch den Elsässern wert zu sein. Auf Youtube habe ich Filmchen gefunden von Feuerwerkern, über die ein kampferprobter Bocholter nur lächeln würde. Und die eigenartigen Einkaufstipps eines Unsichtbaren, der Prospekte von Kaufland, Aldi, Norma und Lidl filmt und sich dabei was abnuschelt. In den Kommentaren wird er ernsthaft nach Links gefragt und ob man das Feuerwerk bei ihm bestellen könnte. Echt jetzt, wenn ihr es laut und bunt wollt, kommt doch einfach nach Deutschland und seht euch hier das Spektakel an, oder habt ihr Angst um eure Gliedmaßen? Weicheier, ein guter Knall sollte einem auch mal einen Finger wert sein.

    Aber im Ernst, was soll das? Diese Böllerei verursacht Luftverschmutzung und Müll, kostet viel Geld, erschreckt Tiere zu Tode, schadet der Gesundheit von Menschen, verursacht Verletzungen, ist unberechenbar in der Hand von Irren, Betrunkenen und Aggressiven, ist mehr laut als schön, nicht zu vergleichen mit einem professionellen Feuerwerk oder einer Lasershow. Also wofür? Um böse Geister zu vertreiben? Geht halt in die Kirche, wenn ihr an solche Geister glaubt. Da Firmen wie Weco gut verdienen und Politiker sich nicht trauen, den Spuk zu verbieten, liegt es wohl an jedem einzelnen, mit der Böllerei aufzuhören. Somit kann man an Silvester zumindest erkennen, wer dumm und asozial ist in der Nachbarschaft, aber auch dafür braucht es eigentlich keine Böller.

     


    votre commentaire
  • Noblesse oblige
    Freitag der 13. ist ja meiner Meinung nach überhaupt kein Unglückstag, dagegen würde ich diesen Donnerstag 12.12.19 definitiv zum Unglückstag erklären. Aus einem geplant entspannten Tag mit Korrekturen, Habe nun ach ...Weihnachtseinkäufen, Kartenschreiben und künstlerischem Ausklang wurde ein übel hektischer mit Wasserschaden, Kampf um den Klempner und Telefonaten mit der Versicherung. Und so musste ich am Freitag wieder nach Kleve, wo der Sich den Tod schöntrinkenSchaden begutachtet wurde und weitere Aufräumarbeiten anstanden. Ich bin ja ohnehin kein Fan des Dezembers, aber das beruht offensichtlich auf Gegenseitigkeit. Soll man mich ruhig als Grinch bezeichnen, ich freue mich jetzt schon auf die Nachweihnachtszeit.

    Um dann doch noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu kaufen, begab ich mich am Ende des Tages zum E-Center. Aber war ja klar, genau zur Weihnachtszeit musste Michelbrink sich neue Öffnungszeiten ausdenken und den Laden schon um 19 Uhr schließen. Im Gegensatz Verschnitt?zum riesigen Edeka, der bis 22 Uhr geöffnet bleibt. Nur dort finde ich ja keine Weihnachtsgeschenke, zumal die Preise jeder Apotheke Ehre machen würden. Dennoch konnte just dieser Edeka meine Laune wieder bessern, weil er eine riesige Weinabteilung besitzt und offensichtlich einen Witzbold oder Kleinkünstler als Einkäufer für rebenbasierte Produkte eingestellt hat. Meine Lieblingssorte war natürlich Mephisto.

     

    Wein ist ein ganz besondrer Saft    Wie hältst du's mit der Religion?


    votre commentaire
  • Für ein paar Dinge ist Amazon wirklich gut, zum Beispiel für Kindle, Audible und Filme auf Prime. Bücher kaufe ich nur in meiner Buchhandlung, aber die Angaben von Amazon zur ISBN sind recht nützlich, so geht das Bestellen bei der Buchhändlerin schneller.

    Manchmal bestelle ich auch Dinge bei Amazon, an die ich hier nicht so einfach rankomme. Aber bei den letzten Bestellungen habe ich mich über die Art bzw. Abart der Lieferung derart geärgert, dass ich eigentlich überhaupt nicht mehr dort einkaufen wollte. Denn Amazon ist dazu übergegangen, nicht mehr mit DHL zu versenden, was bei mir zuverlässig ankommt, sondern seinen eigenen Logistikdienst zu verwenden.

    Die Sendungsnachverfolgung ist dann konstant bei der Aussage "Zustellung bis 21 Uhr". Das haben sie heute tatsächlich geschafft, um 20.15 Uhr klingelte ein Amazonwortkarger, erbarmungswürdig magerer Mensch an meiner Tür und drückte mir eine Tüte in die Hand. Ich habe dann von der Terrasse aus noch gesehen, dass er in einen weißen Lieferwagen ohne jegliche Beschriftung, jedoch mit einer dicken Beule in der hinteren Tür einstieg. Ich kann mich diesmal ja nicht beklagen, die Sendung kam vor 21 Uhr, war unbeschädigt und der Fahrer hat geklingelt. Und dennoch habe ich ein ganz übles Gefühl, ich will nicht bis in den späten Abend auf eine Lieferung warten, zumal ich da ja selbst häufig arbeite. Und der Fahrer tat mir auch leid, immerhin hat er sich über das Trinkgeld gefreut.

    Im Ernst, wieso liefern die so spät aus? Beliefert dieser eine Mensch die ganze Region oder muss er über Tag arbeiten und kann erst abends? Im Internet habe ich einen Artikel über Amazons Lieferdienst gefunden, der sich im Wesentlichen auf das Wunschdenken von Amazon stützt. Die Kommentare darunter geben dann die Realität wieder. So wie diese Kommentatoren werde ich es in Zukunft auch machen. Wenn bei der Bestellung nicht DHL angegeben wird, storniere ich direkt wieder. Es ist so wie in manchen Läden, wo man sich seine Waren zusammensucht und dann doch einfach ohne Einkauf rausgeht, weil die Schlange an der Kasse so lang ist.


    votre commentaire
  • Gestern Abend begannen meine Herbstferien, genau um 21 Uhr. Gutgelaunt fuhr ich von der Schule nach Hause und kam durch die Herzogstraße, die zu der Zeit eigentlich ganz angenehm zu befahren ist, während sich dort morgens hunderte von SchülerInnen zu Fuß und zu Fahrrad tummeln, man muss höllisch aufpassen, dass einem keine und keiner vors Auto springt. Und KollegInnen möchte man ja auch nicht überfahren. Gestern Abend jedoch bot sich ein ungewöhnliches Schauspiel, die Polizei hatte ein größeres Quadrat abgesperrt und alle Ecken mit Wagen gesichert, es standen zahlreiche Polizisten dort, vielfach in schwarzen Uniformen. Zuerst dachte ich, man hätte vielleicht eine Bombe gefunden, alte oder neue, aber dann hätte man ja nicht durch die Straße fahren können.

    Wie ich dann bald erfuhr, hatte sich dort ein heftiger Familienstreit ereignet, die Polizei wurde gerufen, weil ein Mann völlig ausgerastet sei. Als die Polizei kam, die übrigens nur eine Minute entfernt ihre Hauptwache hat, griff der Mann mit einem Hammer an und wurde durch den Schuss aus einer Polizeiwaffe schwer verletzt. Ich las gerade in einem befreundeten Blog etwas über Notwehr, das war es wohl hier. Der Verletzte kam ins Krankenhaus, aber warum blieb das Polizeiaufgebot danach bestehen? Gibt es in der Familie vielleicht noch mehr waffentaugliche Haushaltsgeräte und Werkzeuge? Man wird es erfahren, in Bocholt bleibt nichts unentdeckt.

     Sortiment eines Haushaltswarenladens in Bremen


    1 commentaire
  • Sonnenaufgang


    votre commentaire
  • Vollmond in Rhodos


    1 commentaire
  • Ja, es ist heiß, es wird immer heißer, wir sind schon bei 40 Grad und mehr, da geht noch was. Also entweder verkriechen sich die Leute in ihren Häusern oder sie sind im Urlaub, jedenfalls ist es hier überall spürbar leerer. Man muss wohl ans Meer fahren, um Menschen zu sehen.

    VorherNachherDie größte visuelle Lücke hinterlassen für mich allerdings die Holländer. Letzte Woche habe ich in Kranenburg eingekauft und mein Auto war in seiner Reihe das einzige mit weißem Nummernschild. Heute dagegen war der Parkplatz am Aldi wie leergefegt, und es gab weniger gelbe als weiße Nummernschilder, das habe ich dort noch nie erlebt. 

     

    Für Aldi ist das bestimmt die beste Wer hat hier das ausländische Kennzeichen?Zeit, neues Personal einzuarbeiten. Ich hatte an der Kasse einen jungen Mann, der bei jedem Artikel versuchte, blind mit dem Strichcode den Scanner zu treffen. Man kann das verdammt oft probieren. Aber zum Glück ist der Laden klimatisiert, also keine Eile!

     


    2 commentaires


    Suivre le flux RSS des articles de cette rubrique
    Suivre le flux RSS des commentaires de cette rubrique