• Ostermond

    Mond hinter KirschblütenSo vorhersehbar Weihnachten jedes Jahr ist, so spannend kann Ostern sein, denn es findet jedes Jahr an einem anderen Tag statt. Goethes Faust verdanke ich meine Kenntnisse über die Datierung von Ostern. In seinem berühmten Anfangsmonolog wendet Faust sich in seiner geistigen Qual an den Mond, und zwar an den vollen Mond. Am Ende des Monologs will er sein Leben mit Gift beenden, setzt aber die Phiole ab, als er die Glocken hört, die den Ostermorgen einläuten.
    Etwas später folgt dann der Osterspaziergang, von dem er dann einen Pudel mit nach Hause bringt. Wir alle wissen, was des Pudels Kern ist.
    Diese Verbindung von Vollmond und Ostern hat Goethe geschickt und völlig korrekt eingesetzt, denn Ostern ist immer der Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Zu Goethes Zeit wusste das vermutlich noch jeder.Der Mond ist aufgegangen

    O sähst du, voller Mondenschein,
    Zum letztenmal auf meine Pein,
    Den ich so manche Mitternacht
    An diesem Pult herangewacht:
    Dann über Büchern und Papier,
    Trübsel'ger Freund, erschienst du mir!
    Ach! könnt' ich doch auf Bergeshöhn
    In deinem lieben Lichte gehn,
    Um Bergeshöhle mit Geistern schweben,
    Auf Wiesen in deinem Dämmer weben,
    Von allem Wissensqualm entladen,
    In deinem Tau gesund mich baden!

    Helle MitternachtNun ist bald wieder Ostern, aber die Osterspaziergänge müssen weitgehend wegen Corona ausfallen. Von Bergeshöhen, Höhlen und Wiesen wird wegen der Infektionsgefahr abgeraten, in Frankreich zum Beispiel käme man nicht einmal soweit. Dafür ist der Vollmond in diesem Jahr ein Supermond, weil er der Erde besonders nahe kommt. Es könnte alles so schön sein, wenn es nicht so schrecklich wäre und wir uns nicht wie Faust in unseren Stuben eingesperrt fühlten. Oder eben ausgesperrt, denn letztes Jahr war ich Ostern in Caromb, im vorletzten Jahr in Athen, daran ist jetzt nicht zu denken.


    Tags Tags : , , ,
  • Commentaires

    1
    Jeudi 9 Avril à 11:58

    im Geiste mit dir verbunden

    wollen wir unsere Langeweile vergessen

    keine harten Eier essen 

    und an Leib und Seele gesunden ...

     

    Corona macht's (vielleicht) möglich ;-)

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :