• Zeitenwechsel

    Fast ChampagnerNun geht mein Lieblingsmonat zu Ende, diesmal mit Sonnenschein, Blumen und einem Zeitenwechsel, denn morgen bekommen wir endlich wieder die Sommerzeit.

    Und wieder werden sensible Gemüter über Schlafrhythmusstörungen und Verwerfungen in Am Wegesrand im MärzZivilisation und Natur klagen. Aber morgen ist Sonntag, also schlaft euch einfach aus. Und ganz ehrlich, ob ich am Montag um 6, 7 oder 8 Uhr aufstehe, hat mich noch nie aus dem Gleichgewicht gebracht. Es ist halt mal so, mal so. Mal arbeite ich um 8 Uhr, mal um 11 Uhr, mal bis 21 Uhr, mal bis 22.15 Uhr. Und wenn ich dann im Bett liege, müssen andere noch arbeiten. C'est la vie.

    Angeblich hat die Zeitumstellung auch Auswirkungen auf die Natur, aber im Ernst, nicht ich wecke die Vögel, die wecken mich. Und die Frühstückskatze wartet ganz geduldig, bis ich aufstehe, erst dann mauzt sie rum, als wäre sie am Verhungern.


    Tags Tags : , , ,
  • Commentaires

    1
    Samedi 30 Mars à 13:10

    Es klappern die StOrche am rauschenden Bach, klipp klapp ...

    Bei Tag und bei Nacht ist die Karin stets wach, klipp klapp !!

    Sie schreibt an dem Blog und es ist eine Freud,

    Drum wünsch ich dir einen Sonnentag heut, klipp klapp , klipp klapp klipp klapp! 

    (Mit Champus wäre das vielleicht besser geworden!)

     

    2
    Samedi 30 Mars à 13:46

    Ja, was reimt sich denn auf Freud? Jung und Reich vielleicht?

    3
    Samedi 30 Mars à 15:26

    Ja, es ist besser jung und reich zu sein als alt und arm  (und krank ;-) 

    4
    Addicta
    Dimanche 31 Mars à 12:11
    Heute fühle ich mich jung und frühlingsmässig, ich könnte mit dir im Storchenschritt durch Kranenburger Wiesen laufen. Meinetwegen auch durch Bocholter ... Das hat aber nichts mit Frühlings Erwachen zu tun, eher mit der Zeitumstellung!!
    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :